Projekte

Einen ersten Schwerpunkt setzt das BBI mit dem Projekt der «Burgdorfer Stadtgeschichten». Im Laufe des Jahres 2019 sollen drei Erzählanlässe in der Stadt Burgdorf stattfinden. Vom 24. bis 26. Mai sammelten die BBI-AutorInnen «Badigeschichten» in der Burgdorfer Badi. Diese wurden anschliessend vertont und sind ab dem 15. Juni bis zum Ende der Badisasion für alle Besucherinnen und Besucher in der Garderobe Nr. 90 zu hören.

Im September wird das BBI am Burgdorfer Bahnhof Geschichten vom «Kommen&Gehen» sammeln und an der Burgdorfer Kulturnacht im Oktober sucht das BBI nach «Erbgeschichten».

Durch das Sammeln, Teilen, Erzählen und Weitererzählen stiften die Burgdorfer Stadtgeschichten Begegnungen unter den Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadt. Sie schlagen Brücken zwischen den Generationen, zwischen Neuzuzügern und Alteingesessenen, zwischen flüchtigen Passanten und dauerhaft verwurzelten Gästen der Stadt. Sie setzen einen Akzent zur Wahrnehmung der Stadt als Lebensraum, der mit dem Erzählen an Bedeutung und Wert gewinnt. In diesem Sinne leisten sie einen wertvollen Beitrag zur lebendigen Stadt-Kultur.